Zur Hauptnavigation springen Zur Suche springen Zum Inhalt springen
Gedanken zum Monat November 2017

Gott spricht: Ich will unter ihnen wohnen und will ihr Gott sein und sie sollen mein Volk sein. (Ezechiel 37,27) Weiterlesen... 

Icon recommendedAktuelle Informationen

Icon recommendedWillkommen

bei der evangelischen Kirchen-
gemeinde St. Andreas Teltow 

Icon recommendedProjekte Denkmalschutz

Icon recommendedFlüchtlingshilfe Teltow

Icon recommendedFamilienarbeit

Icon recommendedNächste Gottesdienste

Gottesdienst Teltow St.-Andreas-Kirche Teltow
Gottesdienst Teltow Siedlungskirche
Ökumenischer Gottesdienst Teltow Kath. Pfarrkirche Ss. Eucharistia Teltow
Gottesdienst zum Ewigkeitssonntag Teltow St.-Andreas-Kirche Teltow

Icon recommendedKontakt

So sind wir erreichbar:

Gemeindebüro / Pfarrhaus
Ritterstraße 11
14513 Teltow
Tel. 0 33 28 / 30 31 40
Fax 0 33 28 / 30 31 39
E-Mail
Sprechzeiten:
Mo / Do:  9 bis 12 Uhr
Di:  9 bis 12 Uhr und 13 bis 18 Uhr

Weitere Kontakte finden Sie hier.

Icon recommendedSpendenkonto

Empfänger
KKVB (Evangelischer Kirchenkreisverband Berlin Süd-West)
Bank
Evangelische Bank eG
IBAN / BIC
DE18  5206 0410 0003 9663 99 / GENODEF1EK1
Verwendungszweck   
Teltow / gewünschtes Projekt

                                 

RSSPrint

Reformation in Deutschland

Einladung zu einem Gemeindeabend in Ruhlsdorf am Donnerstag, 9. November um 19.00 Uhr im Gemeindehaus, Dorfstraße 3.
Wie war das damals vor 500 Jahren? Wer war Martin Luther? Welche Entwicklungen haben zu seiner Reformation geführt und was passierte eigentlich nach dem legendären Thesenanschlag in Wittenberg 1517? Axel Strohbusch aus Ruhlsdorf wagt einen Ritt durch die Geschichte der Reformation in Deutschland der ersten Jahrzehnte.

Ökumenische FriedensDekade

Viele sind erschrocken über die Entwicklungen in den letzten Jahren: In der öffentlichen politischen Debatte und im Internet werden Menschen verunglimpft. Wer sich für Geflüchtete, Migrantinnen und Migranten einsetzt, wird verunglimpft, manchmal auch persönlich bedroht. ... Das Motto der diesjährigen Ökumenischen FriedensDekade „Streit!“ fordert auf, meinungsbildend in die öffentliche Debatte einzugreifen. Es gilt – in Nachfolge Jesus Christus – sich klar und offensiv vor bzw. auf die Seite der Schwachen zu stellen, Unrecht anzuprangern, Lügen aufzudecken und gegen den Abbau von Menschenrechten in Deutschland zu protestieren. ... Wir laden während der Friedensdekade vom 12. bis 21. November jeden Abend um 18.00 Uhr zum Friedensgebet in die St. Andreaskirche ein. Weiterlesen...

Letzte Änderung am: 28.10.2017