Zur Hauptnavigation springen Zur Suche springen Zum Inhalt springen
RSSPrint

Schutz und Hygienekonzept bei Trauerfeier ab 03.04.2022

1. Allgemeine Hygiene

1.1 Vor jeder Trauerfeier wird die Kapelle gründlich gelüftet und alle Kontaktflächen werden
desinfiziert
.
1.2 Die Trauerfeiern sind zeitlich begrenzt und dauern nicht mehr als 30 Minuten.
1.3 Während der Trauerfeier bleiben geeignete Türen oder Fenster geöffnet, um einen
Luftaustausch zu ermöglichen.
1.4 Personen mit Krankheitssymptomen haben keinen Zuritt und werden gebeten, zu Hause zu
 bleiben. Der Bestatter ist für die Ansprache der Personen zuständig und bemüht sich, um ein
alternatives Angebot (z.B. Teilnahme außerhalb der Kapelle und unter Wahrung eines großen
Abstands.

2. Abstand der Besucherinnen und Besucher

2.1 Bei jeder Trauerfeier ist ein Kirchdienst anwesend, bestehend aus Mitarbeitenden des
Bestattungsunternehmens.
2.2 Beim Zutritt und dem Verlassen der Kapelle achtet der/die Mitarbeiter*in darauf, dass die
Besucher*nnen einzeln mit Sicherheitsabstand (1,5 Meter) oder nur in Hausgemeinschaften
die Kapelle betreten.
2.3 Der Sitz- bzw. Stehabstand zwischen den Teilnehmenden ist aufgehoben, aber das Tragen
von FFP2-Masken
(ohne Ausatemventil) wird erwartet. Damit kann die Kapelle komplett
besetzt werden. Jeglicher Körperkontakt (z.B. Handschlag zum Kondolieren) ist zu
vermeiden.

3. Kontakthygiene

3.1 Die Berührung von Türen, Handläufen soll vermieden werden (Türen stehen offen). Die
Möglichkeit zur Handdesinfektion am Eingang wird gewährleistet. Alle Räume, auch
Nebenräume (sanitäre Anlagen), werden entsprechend desinfiziert.
3.2 Begrüßung und Verabschiedung erfolgen nicht per Handschlag.

4. Gesang

4.1Auf Gemeindegesang während der Trauerfeier innerhalb der Kapelle wird verzichtet. Der/die
Pfarrer*in oder der Musiker steht/sitzt mit mehr als 3 Metern Abstand zur Gemeinde und
übernimmt nötigenfalls den Gemeindegesang. Darbietungen von Instrumentalisten (keine
Bläser) sind möglich.
4.2 Bei Gottesdiensten im Freien sind Gemeindegesang und ggf. Bläsermusik bei Einhaltung der
Abstände (1,5 Meter Gesang, 3 Meter Bläser) möglich.

Es gilt hier das Hausrecht des Friedhofes und ist daher losgelöst von amtlichen Bestimmungen

Letzte Änderung am: 03.04.2022