Zur Hauptnavigation springen Zur Suche springen Zum Inhalt springen
RSSPrint

Toi, toi, toi – Wer hat Lust, Theater zu spielen?

Der Ausruf „toi, toi, toi“ stammt vermutlich aus der Zeit des frühen Christentums als Gegenzauber gegen böse Geister und den Teufel. Er wird heute als Glückwunsch verstanden. Meist folgt ein dreimali­ges Ausspucken über die linke Schulter oder Klopfen auf Holz, um die Schutzwirkung zu bekräftigen. Diese alte Tradition ist am Theater üblich, um den Schauspielern Erfolg beim bevorstehenden Auftritt zu wünschen.

In der St. Andreas Kirchengemeinde wollen wir eine Erwachsenen-Theatergruppe aufbauen. Diese soll nicht nur weihnachtliche Krippenspiele vorbereiten. Auch abendfüllende Stücke wie Krimis oder Komödien oder kürzere Aufführungen sollen zur Bühnenreife gebracht wer­den. Aufführungsmöglichkeiten wird es reichlich geben: z. B. in der eigenen Gemeinde,  den Nachbargemeinden, zur Bereicherung des kulturellen Angebotes in Kirchen und Ge­meindehäusern. Die Gruppe wird geleitet werden von der Theaterpädagogin und Regis­seurin Peggy Langhans. Die Proben werden immer dienstags von 19.00 bis 22.00 Uhr in den Räumlichkeiten des Gemeindezentrums sein. Für die Teilnahme ist regelmäßiges Er­scheinen sehr wichtig. Es ist leider auch notwendig, die Teilnehmer mit 20 Euro monatlich an den Honorarkosten zu beteiligen. Wer sich also zutraut, auf der Bühne vor Publikum zu spielen, der melde sich bitte bei Martin Bindemann. Das erste Treffen der Gruppe war am Dienstag, 13. März um 19.00 Uhr im Gemeindezentrum Mahlower Str. 150a.

Peggy Langhans, Regisseurin und Autorin, leitet seit 1997 regelmäßig Schauspielkurse. Bisher war sie an der Jugendtheateretage Prenzlauer Berg in Berlin tätig. Dort realisierte sie mit den Kursteilnehmer/-innen neben Stücken wie GESCHLOSSENE GESELLSCHAFT von Sar­tre, DER KLEINE PRINZ von Saint-Exupéry, TOP GIRLS von Churchill oder KALLE BLOMQUIST von Lindgren diverse eigene Theaterstücke. Seit Herbst 2014 ist sie Dozentin für Schauspiel, Regie und Kreatives Schreiben an der ATRIUM Jugendkunst­schule in Berlin-Reinickendorf.

Peggy Langhans ist Sozial- und Theaterwissen­schaftlerin und war bereits während ihres Studiums an verschiedenen Theatern (z. B. ubs. Schwedt, Renaissance-Theater Berlin, Berliner En­semble) in den Bereichen Regie, Dramaturgie, Öffentlichkeitsarbeit und Inspizienz tätig.

Durch unterschiedliche Workshops und Weiterbildungen eignete sie sich zudem grundle­gende Kenntnisse des Schauspielens, der Regie und der Theaterpädagogik an. Darüber hinaus ist sie Autorin von Theaterstücken, Drehbüchern, Prosatexten und Roma­nen. Ihre Romane sind im Schardt Verlag und Juneberry Verlag veröffentlicht. Weitere Informationen: www.peggy-langhans.de.

Letzte Änderung am: 27.08.2018