Zur Hauptnavigation springen Zur Suche springen Zum Inhalt springen
RSSPrint

Ausflug nach Glashütte (Baruth / Mark)

Auf geht's! Das Museumsdorf Glashütte lockt uns zu einem Frühlingsausflug. Im Museum selbst erleben wir eine Führung. Es gibt die Möglichkeit, unter Anleitung eine Glaskugel zu blasen und bei sich weiteren Gewerken auszuprobieren. So locken: Atelier und Wunderkammer, „Baba-Bär“ – Wohnfühlen, Dorfschmiede, Galerie Packschuppen, Hüttenwerk 4, Kräutergarten, Lehmbauschule, Leinen-kontor, Puppendoktor, Ros(t)ige Zeiten, SeiFee, Töpferei, WOjLOK – Feines aus Filz. Weitere Informationen gibt es auf der Homepage des Museumsdorfes. In den meisten Werkstätten ist es spontan möglich, an Aktionen teilzunehmen. Allerdings, wer sich ein Messer in der Schmiede erarbeiten möchte, muss angemeldet werden.

Zur genauen Planung ist eine Anmeldung (mit Namen und Alter aller Mitreisenden sowie Angaben zur Fahrgemeinschaft BIETE / SUCHE Plätze) bis zum 23. März bei Martin Bindemann notwendig. Die Kosten belaufen sich auf 5 Euro Eintritt im Museum, zzgl. Anfahrt und Gebühr in manchen Werkstätten und ein Beitrag für das Mittagsbuffet.

Abfahrt ist am Samstag, 21. April 2018, 9.30 Uhr Gemeindezentrum Mahlower Straße 150a. Gegen 19.00 Uhr werden wir wieder zurück sein.

 

Kirchenentdeckerfahrt 2018

„Raus aufs Land“ am 23. Mai 2018

Vier Gemeinden (Zur Heimat, Teltow, Babelsberg und Wannsee) sind eingeladen Gemeinden im Umland, den Baumkronenpfad in Beelitz-Heilstätten und die Wagner-Orgel in Treuenbrietzen zu erleben.

Programmpunkte:
   Abfahrt:

  • 8:30Uhr Zur Heimat/Teltower Damm 124
  • 8:45Uhr Teltow, Badstr. Parkplatz
  • 9:15Uhr Babelsberg, Schulstr. 8c
  • 9:20Uhr Mendelssohn-Bartholdy-Str. 12
  • 9:30Uhr Wannsee, Wilhelmplatz 1

    Aktionen:
  • Baumkronenpfad (barrierefrei) in Beelitz-Heilstätten über den Gebäuden der ehemaligen Lungenheilstätte in 23 m Höhe.
  • Mittagessen im Landhotel Gustav, Spargel inclusive.
  • 14:00Uhr Treuenbrietzen 
    In der Marienkirche empfängt uns Pfarrer Lüdersdorf und Kantor C. Sosnick spielt auf der 278 Jahre alten Wagner-Orgel.
  • 15:00Uhr Brück, bei Bad Belzig
    Pfarrer Helmut Kautz erzählt aus seiner Gemeinde und was ihn als Treckpastor mit 7 Planwagen und einem Glockenwagen von Brück über Polen und das Baltikum nach Nowgorod in Russland auf einen „Versöhnungsweg“ führt.
  • 16:00Uhr Fredersdorf
    Pfarrerin Sitzler- Osing begrüßt uns bei Kaffee & Kuchen im Dorfgemeinschaftshaus und hält uns die Abendandacht in der Dorfkirche

    Rückkehr:
  • ca. 20:00Uhr

    Kosten:
  • 38 Euro
    Bitte auf das Gemeindekonto der Ev. Kirchengemeinde Berlin Wannsee überweisen
    (IBAN: DE 8552 0604 1039 0396 6399 - Zweckbestimmung: Kirchenentdeckerfahrt 2018)

    Anmeldung:
  • bei Diakonin Indra Wiesinger (mobil: 0151 20 22 19 66) oder Pfarrerin Ute Bindemann (0332841942) bis 20. Mai 2018

 

HIER finden Sie einen Reisebericht und Bilder dieses Ausfluges...

Was hatten wir doch für einen schönen Tag!“
So oder ähnlich war es allenthalben auf der Rückfahrt von unserem Tagesausflug  zu vernehmen. In der Tat, alles stimmte: das Programm, die Organisation, die fröhliche Stimmung der unternehmungslustigen Ausflügler aus den Gemeinden Zur Heimat, Teltow, Babelsberg und Wannsee, die wohltuende Gastfreundschaft,  die gute Bewirtung , der umsichtige Busfahrer und last not least das angenehme Frühsommerwetter. Aber der Reihe nach:

Unter dem Motto „Kirchenentdeckerfahrt 2018 - „Raus aufs Land“ machte sich am Mittwoch, dem 23. Mai, eine muntere Gruppe zeitig auf den Weg.  Zunächst fuhren wir nach Beelitz zu dem beeindruckenden Baumwipfelpfad mit überwältigenden Ausblicken auf die Architektur der um 1900 von dem Architekten Heino Schmieden erbauten Beelitz-Heilstätten und die sich ihren Raum zurückerobernde Natur.

  Baumwipfelpfad

Das sich um die Mittagszeit anschließende leckere Spargelessen konnten wir zu unserer großen Freude dank des schönen Frühsommerwetters und den vielen guten Geistern des  Landhotels  Gustav in dem schönem Garten genießen.

  Spargelessen

Nach dieser erholsamen Pause ging die Fahrt weiter nach Treuenbrietzen zur Marienkirche und der Luther-Linde. 

  Lutherlinde

Pfarrer Seidel begrüßte uns herzlich und beeindruckte uns mit einem interessanten Vortrag über die Geschichte der Kirche und der 278 Jahre alten Wagner-Orgel.

  Marienkirche, Orgel

Und darüber hinaus erschloss uns Kantor i.R. Bernd Metzner mit einem fulminanten Konzert die Möglichkeiten dieses berühmten Instrumentes. 

Nächste Station: Brück bei Bad Belzig. Pfarrer Helmut Kautz  erwartete uns bereits und begeisterte uns in der schönen und modern ausgestatteten Lambertuskirche temperamentvoll und mitreißend für den von ihm initiierten bevorstehenden Pferdepilgertreck, gezogen von in Brück beheimateten Kaltblütern samt Friedensglocke- und Bäckerwagen. Die Planwagen werden sich demnächst aus Anlass des 100-jährigen Endes  des 1. Weltkriegs  auf einen Versöhnungsweg  ins 2100 Kilometer entfernte Weliki Nowgorod machen.

    Lambertuskirche

Nach einer entspannenden und ruhigen Fahrt entlang der Spargelfelder erreichten wir unser letztes Ziel: Fredersdorf. Vor der Dorfkirche  begrüßte uns Pfarrerin Sitzler-Osing aufs Herzlichste und geleitete uns ins Dorfgemeinschaftshaus zu einer liebevoll gedeckten Kaffeetafel mit leckerer Kuchenvielfalt vom Dorfbäcker.
Frisch gestärkt fanden wir uns dann in der Kirche auf dem Dorfanger ein. Frau Pfarrerin Sitzler-Osing erzählte uns ein wenig vom Dorfleben, hielt für uns die Abendandacht und entließ uns dann zu einer guten Heimreise.

    Fredersdorfer Kirche

Während der Fahrt hatten wir die Möglichkeit uns und unsere vier Gemeinden kennenzulernen. Die Kirchenentdeckerfahrt brachte uns die besuchten Landgemeinden, aber auch unsere Stadtgemeinden, aus denen wir teilnahmen, näher.
Diakonin Indra Wiesinger hatte vorsorglich einige Liederbücher mitgebracht, so dass die Rückfahrt mit fröhlichem Gesang vonstatten ging. Großer Dank galt allen, die diesen ereignisreichen und informativen Ausflug vorbereitet und ausgestaltet hatten.

Und immer wieder war zu hören: .... siehe oben!!!

Heide van Almsick, Ehrenamtliche Mitarbeiterin im Diakonie-Hospiz Wannsee

Letzte Änderung am: 25.06.2018