Zur Hauptnavigation springen Zur Suche springen Zum Inhalt springen
RSSPrint

Backofenbau

Der Männer-Kochkreis baut einen Backofen im Garten des Pfarrhauses. Wir haben im April begonnen und der Brotbackofen wächst und wächst im Garten des Pfarrhauses. Zum Tag der Offenen Höfe wollen wir dann unseren Ofen mit Ihnen einweihen und mit leckerer Pizza eingebacken. Wenn Sie beim Bau helfen möchten, wenden Sie sich bitte an Martin Bindemann

Das Holz bekamen wir dankenswerterweise geschenkt.  Für den Unterbau konnte der Männerkochkreis alte Steine aus der Friedhofsmauer nehmen. Die Steine werden von dem Teil der Friedhofsmauer genommen, der erneuert wurde. Nun wird mit Lehm und Stroh der eigentliche Backraum geschaffen. Dachpappschindeln und Unterkonstruktion bekommen wir von einer Tischlerei gestellt.

Einzig Schamotte und eine Ofenklappe haben wir nicht – vielleicht können Sie uns helfen? Haben Sie passendes Material? Wir wären sehr dankbar. 


 

Das Floß ist fertig – fast

Bestimmt erinnern Sie sich. Die Gruppe der „Jungen Erwachsenen“ hatte begonnen ein Floß zu bauen. Im vergangenen Jahr schwamm es schon auf dem Teltowkanal. An der Schleuse dann wurden schier unüberwindbare Auflagen gestellt. Mit Hilfe konnten wir diese im Verlauf des Winters lösen. Nun sind wir fast fertig. Wir haben beim Wasserstraßenamt die Lizenzierung beantragt und warten auf die Genehmigung. Dann ist das Floß einsatzbereit.

Es kann auch von Ihnen benutzt werden. Die einzige Bedingung ist ein gültiger Bootsführerschein (Motorboot-FS-Binnen). Nun möch-ten wir gerne noch einen neuen/ neueren Motor. Unser aktueller Antrieb ist sehr alt und entsprech-end unzuverlässig. So sind wir auf der Suche nach einem besseren Motor. Dabei können Sie uns helfen. Vielleicht haben Sie einen Tipp, oder Sie haben (sogar) einen Bootsmotor, oder Sie helfen uns mit einer kleinen Spende. Für Spenden ab 30 Euro erhalten Sie auch einen Tagesgutschein für das Floß.

Für Nachfragen zur Ausleihe oder falls Sie helfen können, einen neuen Motor anzuschaffen, wenden Sie sich bitte an Martin Bindemann.

Letzte Änderung am: 27.05.2018